Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Veröffentliche Beiträge in “cashhit”

Schwachstelle Log4Shell in Java-Bibliothek Log4j

bookhit - GmbH 0
da seit dem Wochenende diverse Pressemeldungen zu einer Java-Sicherheitslücke erschienen sind, möchten wir dazu Stellung nehmen. Die in dieser BSI-Meldung genannte Java-Bibliothek Log4j finden Sie auch in einigen bookhit-Programmen. Diese Bibliothek ist nur deshalb vorhanden, weil sie Teil des Java-Paketes ist. Dazu zwei wichtige Hinweise:
  1. Diese Bibliothek wird von keinem Programm aus dem Haus bookhit-GmbH genutzt und stellt damit keine Sicherheitslücke dar.

  2. Alle Dateien des Schemas log4j*.jar innerhalb der Installationsverzeichnisse unserer Programme können bedenkenlos gelöscht werden, es wird keinen Einfluß auf die Funktionsfähigkeit der Programme haben.

Da die Bibliothek Log4j nicht genutzt wird, auch nicht durch installierte Dienste unserer Software, brauchen Sie nicht tätig zu werden. Das heißt jedoch nicht, daß Programme / Dienste anderer Hersteller diese Bibliothek in ihrem Installationsumfang auch enthalten und diese Programme / Dienste die Bibliothek auch nutzen. Von unserer Seite können wir Entwarnung geben, alle Programme aus unserem Haus sind bzgl. der Log4Shell-Schwachstelle sicher. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wichtige Änderungen in Österreich zum Jahreswechsel: Mehrwertsteuer 5%/10%, Jahresbeleg Kasse, neue ebInterface-Version

bookhit - GmbH 0

Drei wichtige Termine sollten Sie sich schon jetzt für den Jahreswechsel 21/22 vormerken:

  1. Ab 01.01.2022 gilt wieder der »alte« verminderte MwSt.-Satz von 10%. Dies muß sowohl in bookhit, als auch, wenn genutzt, in cashhit umgestellt werden
  2. Am 31.12.2021 muß der Jahresbeleg in cashhit und der PC-Kasse erzeugt werden. Dies kann wieder online erfolgen
  3. Die bisherige ebInterface-Schnittstelle (elektronische Rechnungen für den Bund) kann ab 01.01.2022 nicht mehr genutzt werden. Eine Umstellung auf die Version 6.0 ist in bookhit notwendig

zu Punkt 1.

Am 01.01.2022 muß der z.Zt. noch gültige verminderte MwSt.-Satz von 5% gegen den dann gültigen von 10% ausgetauscht werden. Wie Sie die MwSt. in bookhit und cashhit ändern, entnehmen Sie bitte der Anleitung Rückstellung der österreichischen MWSt in bookhit am 31.12.2021.

zu Punkt 2.

Zum Jahreswechsel muß an der Kasse (sowohl PC-Kasse als auch cashhit) der Jahresbeleg erzeugt werden. Für die Übermittlung an das Finanzamt können Sie ab der bookhit und cashhit-Version 21.4.00.xx auch wieder das Online-Verfahren über den Webservice verwenden (es muß das Quartalsupdate - für Kunden mit Servicevertrag »Komfort«, oder das Jahresupdate - für Kunden mit Servicevertrag »Standard« - eingespielt sein).

Diese Einstellung für den Webservice muß zuvor jedoch wieder aktiviert werden. Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. PC-Kasse
    • Gehen Sie über den Menüpunkt PC-Kasse -> Fiskalisierung -> Einstellung
    • Klicken Sie in dem Fenster auf den Änderungsbutton oben links und setzen das Häkchen bei »Webservice teilnehmen«
  2. cashhit
    • Gehen Sie in cashhit über den Menüpunkt Fiskalisierung -> Einstellungen, wechseln Sie dann auf den Karteireiter »Webservice FinanzOnline«
    • Klicken Sie in dem Fenster auf den Änderungsbutton oben links und setzen das Häkchen bei »Webservice teilnehmen«
PC-Kassecashhit

In beiden Fällen müssen Teilnehmer-ID, Benutzer-ID und Passwort ausgefüllt sein

Sollten dort noch keine Einträge vorhanden sein und Sie auch keinen Zugriff auf diese Informationen haben, so setzen Sie sich bitte mit Ihrem Steuerberater in Verbindung und bitten ihn, Ihnen diese Daten zukommen zu lassen.

zu Punkt 3.

Ab 01.01.2022 kann für die elektronische Übertragung von Rechnungen nur noch die ebInterface-Schnittstelle Version 6.0 genutzt werden. Diese Schnittstelle ist ab Version 21.4.00.xx in bookhit enthalten. Bevor Sie die erste Rechnung 2022 übertragen, muß also das Quartalsupdate (für Kunden mit Servicevertrag »Komfort«) oder das Jahresupdate (für Kunden mit Servicevertrag »Standard«) eingespielt werden. Stellen Sie nach dem Update die Schnittstelle auf Version 6. Dazu gehen Sie in bookhit über die Menüpunkte bookhit -> Stammdaten -> Einstellungen und wählen in der Liste links den Punkt »ebInterface« aus. Klicken Sie im Fenster auf der rechten Seite auf den Änderungsbutton und stellen anschließend den Optionsschalter von »ebInterface Version 4.0« auf »ebInterface Version 6.0«

Jahresbeleg erstellen (nur für österreichische Kunden)

bookhit - GmbH 0
Um den Jahresbeleg am 31.12.20 korrekt erstellen zu können, deaktivieren Sie bitte die Einstellung »Webservice teilnehmen«. Diese Einstellung finden Sie:
  • Für die PC-Kasse: in bookhit im Menü PC-KasseFiskalisierungEinstellung
  • Für cashhit: in cashhit im Menü FiskalisierungEinstellung, TAB Webservice-FinanzOnline
Bitte belassen Sie diese Einstellung auch nach dem Druck des Jahresbeleges. Wir geben Ihnen Bescheid, wenn die Einstellung wieder geändert werden kann. Erstellen Sie dann wie gewohnt den Jahresbeleg:
  • Für die PC-Kasse: in bookhit im Menü PC-KasseFiskalisierungBelege
  • Für cashhit: in cashhit im Menü FiskalisierungBelege
Den ausgedruckten Jahresbeleg übertragen Sie bitte manuell per BMF Belegcheck-App.

Rückstellung der Mehrwertsteuer am 31.12.2020

bookhit - GmbH 0

Zum 01.01.2021 muß in bookhit, cashhit und sellhit die Mehrwertsteuer wieder auf die Sätze 7% und 19% umgestellt werden (gilt nur für Deutschland). Dazu haben wir Ihnen je eine ausführliche Anleitung für bookhit und cashhit und eine für sellhit erstellt. Die Anleitungen können Sie sich hier herunterladen:

MwSt.-Rückstellung bookhit und cashhit

MwSt.-Rückstellung sellhit

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Fristverlängerung Einführung TSE

bookhit - GmbH 0
Die Gesetzgeber der Länder haben die Frist für die Nichtbeanstandung bei fehlender Technischer Sicherheitseinrichtung (TSE) am Kassensystem bis zum 31.3.2021 verlängert. Die genauen Wortlaute entnehmen Sie bitte den entsprechenden Erlassen. Informationen zum Bundesland Bremen fehlen uns leider. Die Links dazu haben wir Ihnen nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, können aber für Gültigkeit und Aktualität nicht garantieren.
  1. Baden-Württemberg
  2. Bayern (PDF)
  3. Berlin
  4. Brandenburg
  5. Hamburg (PDF)
  6. Hessen (PDF)
  7. Mecklenburg-Vorpommern (PDF)
  8. Niedersachsen
  9. Nordrhein-Westfalen (PDF)
  10. Rheinland-Pfalz
  11. Saarland
  12. Sachsen
  13. Sachsen-Anhalt (PDF)
  14. Schleswig-Holstein (PDF)
  15. Thüringen
Allen Erlassen gemein ist aber, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Eine davon ist die verbindliche Bestellung von TSE-Einheiten beim Kassenlieferanten: Kann nachgewiesen werden, dass die Ausrüstung der elektronischen Kassensysteme mit zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE) bis zum 30. September 2020 nicht möglich war, aber rechtzeitig vor dem 1. Oktober 2020 eine verbindliche Bestellung oder ein Auftrag erfolgte, wird eine fehlende TSE-Umrüstung bis zum 31. März 2021 nicht beanstandet. Sie erhalten deshalb in den nächsten Tagen von uns ein Angebot über die von Ihnen zu bestellenden TSE-Einheiten (pro Kasse wird eine TSE benötigt), das Sie uns bitte unterzeichnet zurücksenden. Ein Fax oder das eingescannte Angebot als E-Mail-Anhang reichen völlig aus. Wir bestätigen Ihnen dann den Eingang Ihrer Bestellung und die umgehende Lieferung bei Verfügbarkeit der Hardware. Unser Lieferant hat zwar die Zertifizierung erlangt, aber die Produktion der Hardwarekomponenten läuft erst an. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.